· 

GAF: Ausstellung "Black Rain Hibakusha" von Thomas Damm

Hibakusha heißt wörtlich übersetzt "schwarzer Regen". So wurde der radioaktive Niederschlag des Bombenabwurfs von Hiroshima am 6. August 1945 bezeichnet, der das Land mit einer schwarzen Decke aus Ruß überzogen hat. Viele Menschen kamen damit in Berührung und nahmen darüber radioaktive Strahlung auf.  

Menschen, die sich damals nicht direkt in Hiroshima aufhielten, wird bis heute trotz der massiven Krankheitsbilder die Anerkennung als Opfer des Bombenabwurfs verwehrt. Sie berichten Thomas Damm in Gesprächen von dem Stigma, der sie umgibt. Besonders berührt haben mich die Aussagen, dass sich die Menschen nach dem Interview wie befreit fühlten, ja nun sogar bereit zum Sterben seien. 

Eine sehenswerte Ausstellung! Sie läuft in der Galerie für Fotografie in Hannover noch bis einschließlich Sonntag, 23. August 2020. Mehr dazu hier

Kommentar schreiben

Kommentare: 0